Suche:

Erfüllung zukünftiger Emissions-Standards

Dieselmotoren leisten oft Schwerstarbeit, ob in Baumaschinen, Schiffen oder Schienenfahrzeugen. Das Hauptaugenmerk lag bisher auf

  • Einer hohen Leistungsfähigkeit
  • Zuverlässigkeit
  • Effizienz

Immer wichtiger wird nun eine weitere Eigenschaft: Für eine Verbesserung der Luftqualität müssen Dieselmotoren zunehmend auch umweltschonend sein.
Um dieses Ziel zu erreichen, hat der Gesetzgeber verbindliche Grenzwerte für den Schadstoffausstoß von Non-Road-Anwendungen auf den Weg gebracht. Diese werden in den nächsten Jahren sukzessive verschärft. Insbesondere Ruß- und Stickoxidemissionen gilt es effektiv und nachhaltig zu senken.
Die bisherigen Grenzwerte ließen sich durch eine optimierte Abstimmung der innermotorischen Maßnahmen einhalten. Dabei sind Motorenentwickler grundsätzlich mit dem Widerspruch konfrontiert, dass ein schadstoffarmes Verbrennungsverfahren einen erhöhten Kraftstoffbedarf mit sich bringt.
Durch einen hohen technischen Aufwand konnten bislang sowohl ein deutlicher Mehrverbrauch als auch eine externe Abgasnachbehandlung vermieden werden. Doch die neuen Schadstoffgrenzwerte verstärken den Konflikt zwischen Minderung der Partikel- und Stickoxidemissionen einerseits und einem möglichst sparsamen Antrieb andererseits.
Durch eine stufenweise Verschärfung wird es künftig eine noch größere Herausforderung sein, beides miteinander zu vereinbaren. In Europa tritt die Stufe IV der Emissionsrichtlinie für den Non-Road-Bereich und in den USA die Abgasnorm Tier 4 final in Kraft.
In den meisten Fällen lassen sich die Vorgaben nur durch eine zusätzliche, effiziente Abgasnachbehandlung mit Schadstoffminderungssystemen erreichen, welche die folgenden Eigenschaften aufweisen

  • Geringe Wartungsintensität
  • Einwandfreie Reinigungsfunktion bei ausreichender Temperatur
  • Dauerhafte Leistungsfähigkeit

So kann der Gegensatz zwischen Kraftstoffbedarf und Emissionsreduzierung in weiten Teilen aufgelöst werden, da der gewonnene Spielraum Platz für eine reine Verbrauchsoptimierung der Motoren bietet.


Ihre Ansprechpartner- Unser Service für Sie

Region Nord Plz: NL + DK

Gorden Flucke
Tel. +49 (0) 431 – 32 91 3 – 13
E-Mail: g.flucke@weihe-gmbh.de

Region Nord Plz: 3

Rebekka Peters
Tel. +49 (0) 431 – 32 91 3 – 40
E-Mail: r.peters@weihe-gmbh.de

 

Region Ost Plz: 0 + 1 + 2 + CZ + PL + Baltikum

Marius Urbanowicz
Tel. +49 (0) 431 – 32 91 3 – 25
E-Mail: m.urbanowicz@weihe-gmbh.de

Region West Plz: 4 + 5 + 6 + BE + LU + CH

Abdulmetin Kurt
Tel. +49 (0) 431 – 32 91 3 – 12
E-Mail: a.kurt@weihe-gmbh.de

 

Region Süd Plz: 7 + 8 + 9 + HU + AT

Jann Küllmer
Tel. +49 (0) 431 – 32 91 3 – 10
E-Mail: j.kuellmer@weihe-gmbh.de